Mobbing

Ursachen,- Entstehung und Hilfestellung

Kindermobbing

Schikane, Ausgrenzung und ungerechtfertigte Angriffe am Arbeitsplatz werden seit Anfang der 90er Jahre verstärkt unter dem Begriff Mobbing in der Öffentlichkeit diskutiert. Der Begriff wird jedoch häufig unscharf verwendet. Meist liegt dem Mobbinggeschehen ein ungeklärter Konflikt zu Grunde. Die gesellschaftlichen und persönlichen Folgen von Mobbing sind erheblich.

Schülermobbing

Mobbing ist weit verbreitet – auch an deutschen Schulen. Wie Schüler berichten, nehmen neun von zehn Schülern und Schülerinnen eine klar identifizierbare Rolle an: als Täter, Möglichmacher oder Verstärker des Täters, als Verteidiger des Opfers, als Außenstehender – oder als Opfer. Forscher der Ludwig-Maximilian-Universität München fanden Hinweise, dass den ersten beiden Klassen in Grundschulen eine ganz besondere Rolle zukommt.

Mobbingarten und Vorkommen

Mobbingopfer kann jeder werden. Dazu braucht es keiner besonderen Eigenschaft. Bei Mobbing werden fünf Arten von Angriffen unterschieden: Angriffe auf das soziale Ansehen, Angriffe auf die Kommunikation, Gewaltandrohung und Gewaltanwendung, Angriffe auf die sozialen Beziehungen, Angriffe auf die Arbeitssituation. Dabei sind die häufigsten Formen Gerüchte und Lügen verbreiten, Schimpfworte und Spitznamen verwenden, lächerlich machen und abwertende Blicke und Gesten verwenden. Mobbing löst dabei erheblichen Streß beim Opfer aus. Wer gemobbt wird, gerät unter psychischen Stress. Und Stress entsteht immer, wenn wir glauben, mit dem, was um uns vorgeht, nicht umgehen zu können. Je älter die Schüler werden, umso mehr rückt das Thema Cybermobbing in den Vordergrund: an weiterführenden Schulen nimmt dieses Thema immer öfter einen größeren Platz in den Konflikten unter Schülern ein.

Die Psychologische Praxis möchte an diesem Elternabend gemeinsam mit den Anwesenden die Ursachen und die Entstehung von Mobbing beleuchten: Wer sind Opfer, wer sind Täter? Es werden Möglichkeiten der Hilfe in Mobbing-Fällen auf Eltern- , Schul-  und Schülerebene aufgezeigt und Lösungswege angeregt. Dabei gibt es bereits erprobte Vorgehensweisen, um Mobbing-Vorfällen wirksam entgegenzuwirken. Für weiterführende Schulen wird das Thema Cyber-Mobbing beleuchtet, die besonderen streuauslösenden Belastungen gezeigt und Lösungsmöglichkeiten besprochen und diskutiert.

themenrelevante Seminare und Workshops zu Stress bei Kindern

Resilienz

Kinder und Scheidung

Kinder und Scheidung

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen